BICFP- Wettbewerb | Ausstellung „Schwarz-Weiß-Film“

Inzwischen bin ich bereits einige Zeit wieder zurück vom „Best International Child & Family Photographers“ Contest Moskau in Moskau, kurz BICFP.

Die ganze Reise war für mich mehr als aufregend. Die Teilnahme am Contest und der Besuch der einmaligen russischen Hauptstadt wurden noch durch den zweiten Platz gekrönt, den ich in der Kategorie „Neugeborenen“ belegte.

Der BICFP wird seit geraumer Zeit jedes Jahr wieder ausgerichtet.

Im Zuge dessen messen sich die unterschiedlichsten Kinder- und Familienfotografen aus Russland, Weißrussland, der Ukraine und Deutschland miteinander.

Teilnehmen kann jeder professionelle Fotograf, der seit einigen Jahren regelmäßig als solcher arbeitet und eines oder mehrere seiner Werke einsendet.

Der Wettbewerb zeichnet die teilnehmenden Fotografen für besonders gute Leistungen und Bilder aus.

Der BICFP gilt als erste professionelle Auszeichnung im Bereich der Kinder-und Familienfotografien in ganz Russland, die auf europäischer Ebene vergeben wird.

Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung des Austauschs von Kinder- und Familienfotografen der unterschiedlichen teilnehmenden Länder und damit die Weiterentwicklung der Kinder- und Familienfotografie als eigenständiges und divergentes Genre.

Ich bin sehr froh Teil dieses Projekts gewesen sein zu dürfen, und durch meine Teilnahme hoffentlich einen kleinen Beitrag zu den Zielen des BICFP geleistet zu haben.

Jetzt, wo ich wieder in Deutschland bin, kommt mir alles fast wie ein Traum vor.

Doch der kleine runde gläserne Pokal, den ich aus Moskau mitgebracht habe, erinnert mich jetzt und in Zukunft daran, dass ich wirklich dort gewesen bin.

Neben Pokalen waren die Preise außerdem mit weiteren tollen Gewinnen dotiert.

Im Rahmen des Wettbewerbs fand außerdem eine Ausstellung statt, die die Schwarz-Weiß-Aufnahmen der Wettbewerbsteilnehmer zeigte.

Veranstaltungsort der S/W-Ausstellung „Черно-белое кино“, zu Deutsch „Schwarz-Weiß-Film“, war die Galerie N mitten in Moskau.

Die Ausstellung lief bis zum 30. Juni. Sie begann bereits am 1. Juni und wurde um 14.00 Uhr mit einem tollen Programm eröffnet.

Passend zum Wettbewerb und zur Ausstellung war selbstverständlich auch für die kleinsten Gäste etwas geboten.

Unter dem Motto „Happy Children’s Day“ wurden Spiele sowie kostenlose Workshops und vieles mehr veranstaltet.

Für mich war der gesamte Wettbewerb ein absolut tolles und erfolgreiches Ereignis und ich freue mich bereits auf die erneute Austragung im kommenden Jahr, bei der ich hoffentlich wieder dabei sein werde.

no comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *